das kompetenznetzwerk für medizintechnik

Bildergalerie

Wümek/Fachtagung 2019

Über aktuelle und zukunftsweisende Themen der Medizintechnik informierten die Referenten bei dem Würzburger Medizintechnik Kongress. Der Fachverband Biomedizinische Technik hatte für seine jährliche Fachtagung als Themen unter anderem die Medizinproduktesicherheit, die Röntgenverordnung, MP-Recht für das Vortragsprogramm ausgewählt.

Das Interesse war so groß, dass der Vortragsraum immer bis auf den letzten Platz besetzt war und dies bis zum Abschluss der Fachreihe. Ein besonderer Dank des fbmt gilt dem Veranstalter des Kongresses, der Firma Euritim aus Wetzlar.

Der fbmt hatte wieder eine gute Themenmischung im Programm. Es ging um Tipps und Grundlagenwissen für die tägliche Praxis, aber auch um zukünftige Entwicklungen und neue technische Trends.

Auch die Mitgliederversammlung stand auf dem Programm. Der Vorstand stellte seinen Jahresbericht für 2018 und Planungen für 2019 vor. Außerdem wurden die anwesenden Mitglieder gebeten, Ihre Wünsche und Ideen an und für den Verband mitzuteilen. Eine Auswertung dazu wird noch vorgestellt.

Dr. Stefan Kratzenberg (Philips GmbH Market DACH) moderierte den Themenblock "Medizintechnik 4.0".
Juljan Bouchagiar stellte das Projekt „Auf dem Weg zur strahlungsfreien Stentgraftimplantation“, ein Forschungsprojekt des Universitätsklinikums Lübeck.
Einen Erfahrungsbericht zum Thema " Shared Service- Risksharing im Gesundheitswesen stellte Simon Woppert (Kliniken Nordoberpfalz AG) vor.
Norbert Siebold (links), Präsident des fbmt, überreichte den Referenten ein Buchpräsent mit dem Titel "Vom Aderlass zum Nanoskop - Eine Geschichte der Medizintechnik"
Norbert Siebold und Sr. Stefan Kratzenberg im Gespräch
Mitgliederversammlung
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Mitgliederversammlung trugen Ihre Wünsche und Ideen an und für den Verband auf Moderationskarten ein. Die Auswertung wird noch bekannt gegeben.
Norbert Siebold überreichte dem Ehrenpräsidenten Dr. Jürgen Nippa ein Geschenk aus Anlass seines Geburtstages (am Jahresanfang)
Die Änderungen im Strahlenschutzgesetz beleuchtete Wilfried Schröter.
Blick in den Zuhörerraum.
Thomas Merz (Sana-Medizintechnisches Servicezentrum, Stuttgart) berichtete über die Erfahrungen eines Klinikkonzerns zum Einweisungsmanagement.
Frank Rothes (Vamed, Wien) Thema war die evidenzbasierte Instandhaltung.
Prof. Dr. Thomas Neumuth, ICCAS Leipzig, zeigte mit einem Blick in den intelligenten Operationssal, was in Zukunft alles möglich sein kann.
Martin Bornemann, Klinikum Dortmund, beschrieb die Symbiose der IT und der Medizintechnik, ein Erfahrungsbericht.
Dr. Christoph Göttschkes (Kanzlei Dr. Lücker, Essen) erläuterte, welche rechtlichen Aspekte in der Medizintechnik im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten zu beachten sind.
Um digitale Visionen ging es in dem Vortrag zum „Smart Hospital“ von Mahmoud El-Madani (Vertex Activity) Wien.
 

Erstzertifizierung und Rezertifizierungen 2019

Dennis Vahrenkamp (Mühlenkreiskliniken Minden) bestand erfolgreich die Prüfung und darf sich jetzt "zertifizierter Medizintechniker" nennen.
Florian Dorschner (St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH) hatte als Prüfungsthema "Einweisungsmangement von Medizinprodukten).
Über den Unterricht in der ZFG zum Thema Beatmungsgeräte berichtete Thomas Greshacke (Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup GmbH. Seine Erstzertifizierung war 2004 und nun war es seine fünfte Rezertifizierung.
Eine optisch ansprechende Präsentation zum Thema "Multiresistente Erreger" stellte Sam Selzner (Praxisdienst Europe) vor.
Über seine Auufgaben und die Logistik beim Umbau während des laufenden Betriebs im Klinikum Dritter Orden in München berichtete Dirk Weindl (zweiter von rechts).
Die Prüfungskommisssion bei der Durchsicht der schriftlichen Prüfung zur Erstzertifizierung. Von links: Simon Woppert, Norbert Termer, Andreas Pohl, Wilfried Schröter
 

Rezertifizierungen 2018

An der Rezertifizierung 2018 nahmen insgesamt 8 Kandidaten teil. Die halbstündige Prüfung beinhaltet einen etwa 10 Minuten dauernden Vortrag zu einem Thema aus dem eigenen Arbeitsumfeld. Anschließen müssen die Kandidaten Fragen zum Inhalt beantworten und sich auch präsentieren.

Siegfried Kötzle, Alb Fils Kliniken Göppingen.
Helmut Heins, Klinikum Peine
Dr. Kurt Kruber, Klinikum der Universität München
Uwe Müller-Scheer, Kerckhoff Klinik Bad Nauheim
Andreas Jerchel, Kerckhoff Klinik Bad Nauheim
 
Tobias Schneider, BG Unfallklinik Murnau, und Jonas Heinze, Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim

Jubiläum MTcert

15 Jahre Personenzertifizierung

Helmut Heins, Tobias Schneider und Michael Steigmüller berichten über ihre Erfahrungen mit der Zertifizierung.
Prof. Dr. Clemens Bulitta, OTH Amberg-Weiden, wurde in den Aufsichtsrat MTcert berufen. Er stellte seine Visionen vor.
Der Präsident des fbmt e.V., Norbert Siebold nahm einige Ehrungen vor. So dankte er Dr. Jürgen Nippa (in der Mitte) als einem der Begründer der Zertifizierungen.
Ehrung für Barbara Mangold, die viele Jahre in der Prüfungskommission mitgewirkt hat. In der Mitte Wilfried Schröter, Leiter der Prüfungskommission.
Ehrung für Andreas Pohl, der ebenfalls in der Prüfungskommission mitwirkt.
Roland Mäder (rechts) erhielt großen Dank für seine kurzfristigen Einsätze bei Prüfungen.
Wilfried Schröter selbst wurde auch gedankt. Er engagiert sich seit dem Beginn für MTcert und leitet die Prüfungskommisssion.
Norbert Siebold überreicht Prof. Dr. Clemens Bulitta die Ernennungsurkunde für den Aufsichtsrat.
Die Prüfungskommission: Wilfried Schröter, Norbert Termer (neu dabei), Barbara Mangold (scheidet aus) und Andreas Pohl.

Fachtagung auf dem Wümek 2018

Fotos zu einigen Fachvorträgen

Dr. Udo Jendrysiak, Berufsverband medizinischer Informatiker: "Compliance Praktische Leitlinien zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen."
Bernd Behrend, IT-Beratung im Gesundheitswesen: "Digitalisierung und Vernetzung: Gemeinsame Aufgaben inklusive Servicemanagement" und " Governance: Organisatorische Varianten der Konvergenz von MT und IT"
Gabriele Scheich-Thurm, Mitglied des Vorstands fbmt e.V., moderierte den Themenblock "Medizintechnik und IT".
Dr. Volker Lücker, Kanzlei für MP-Recht: "Auswirkungen der EU-Verordnungen auf deutsches MP-Recht und Medizintechnik."
Die Vorträge stießen auf großes Interesse. Der Raum war immer gut besetzt.
Markus Wortmann, Helios Kliniken Berlin: "MPBetreibV - Erfahrungsberichte nach dem ersten Jahr mit den neuen Vorschriften."
Sarah Heinze, BG Unfallklinik Murnau: "Controlling Instandhaltungsbudget Medizintechnik". Neben ihr Matthias Mögel, Vizepräsident fbmt e.V., der den Themenblock "Instandhaltung" moderierte.
Thomas Rauch, SANA MTSZ (Stuttgart): "Investitionsplanung - Mit gemeinsamer Strategie zum perfekten Krankenhaus."
 

Wümek 2016

Fotos zu den Fachvorträgen

Die Fachtagung des fbmt zu Themen aus der Praxis der Medizintechnik wurde durch interessante Vorträge gestaltet. Hier sehen Sie einige Fotos der Referenten.

Prof. Dr. Clemens Bulitta, Ostbayerischer Technische Hochschule Amberg-Weiden: "Hybrid-OP: Klinischer Mehrwert oder nur teures Hich-Tech-Spielzeug?"
Wilfried Schröter, Allgemeines Krankenhaus Celle: "OP-Vernetzung analog und digital"
Dr. Georg Stamm, Universitätsmedizin Göttingen: "Änderungen in der Röntgen- und Strahlenschutzverordnung"
Norbert Siebold, Präsident des fbmt
Dr. Volker Lücker, Kanzlei Lücker - MP Recht, Essen: "Bußgeldtatbestände der MPBetreibV - Wer bezahlt?"
Dr. Lücker im Gespräch mit dem Moderator Manfred Kindler
Prof. Uvo Hölscher: "Defizite im Risikomanagement von Herstellern und Betreibern sowie Vigilanzsystem"
Präsidium des fbmt (von links): Wilfried Schröter, Celle (Schatzmeister), Roland Mäder, Magdeburg (Vizepräsident), Norbert Siebold, Göttingen (Präsidient)
Dr. Klaus Züchner, Universitätsmedizin Göttingen: "Bedarfsgerechte Sauerstoffproduktion im Krankenhaus"
Dr. Martin Friedrich, Universitätsmedizin Göttingen: " SOTOS - Ein neues lärmeliminierendes Kommunikationstool für High-Tech-Umgebungen". Moderator Norbert Termer
Wilfried Fraatz, Universitätsmedizin Göttingen: "Innovative Konzeption und praktischer Einsatz eines innerklinischen Notarztwagens"
Der Norarztwagen für innerklinischen Einsatz
Vorstand des fbmt (von links): Wilfried Schröter, Norbert Siebold, Roland Mäder, Matthias Mögel, Iris Bings, Norbert Termer
Präsentation des Notarztwagens am Stand des fbmt
Bernhard Tarras, Universitätsklinikum Regensburg: "Wettbewerblicher Dialog - rechtliche Hintergründe und Eignung für die Beschaffung von MT anhand eines Praxisbeispiels."
Dirk Jahn, Medfacilities Betrieb Medizintechnik GmbH, Köln: "Situation von Medizinprodukteeinweisungen bei Gesundheitseinrichtungen - ein Risiko?"
Reinhard Wagner, AK Schlafapnoe Niedersächsischer Selbsthilfegruppen e.V.: "Was tun, wenn Patienten ihre aktiven Medizinprodukte mitbringen? - Beispiel Atemtherapiegeräte."
Armin Gärtner, ö. b. u. v. Sachverständiger, Ingenieurbüro für Medizintechni, Erkrath: "Konvergenz von Medizintechnik und IT."
Dirk Cordt, GMC-| Messtechnik GmbH, Nürnberg: "Anforderungen an Prüfgeräte der neuen Generation in der Medizintechnik."
Holger Ullrich, Medizinische Hochschule Hannover: "Der Weg der Implantatversorgung des Patienten vom Hersteller bis zur Explantation."
 
 

Förderer des fbmt beim Wümek

Norbert Siebold besucht Vertreter der Unternehmensmitglieder an ihren Ständen

Gesa Wieckhorst, Business Consultant, Siemens Healthcare GmbH Deutschland, Erlangen
Ivonne Goroll, Regional Vertriebsmanager Coreline, seca gmbh & co. kg, Hamburg
Sven Zimmermann, Philips GmbH Market DACH
Christian Puconja, Gebietsverkaufsleiter Patientenüberwachung, und Stefan Hierholzer, Gebietsverkaufsleiter Ultraschall, Mindray Medical Germany GmbH
Klaus Baumann, Vertrieb Medizinprodukteberater, und Wilhelm Zängler, Key Account Manager Germany, Spacelabs Healthcare, Nürnberg
Katja Breitenfeld, Steffen Bärenwald und Hannes Kirschner, Welch Allyn GmbH, Hechingen
Thomas Gurski, Vertriebsbeauftragter Service, GE Healthcare, Solingen
Jens Klein, Senior Account Manager, Händschke Software & Datentechnik, Bremen
Patrick Stephan, Systemberater, Loy & Hutz Solutions AG, Arnsberg

Wümek 2015

23.04.2015

 
 

24.04.2015

Unsere Partner